Alle Beiträge von admin

Der Tablet – Handy Kurs

Betrug, Abzocke, Enkeltrick, gefälschte Gewinnspiele und kein Ende: wer mit dem Handy nicht sicher umgehen kann, wird leicht zum Opfer technisch überlegener Krimineller.

Das Haus Am Mühlbach in Weingarten bietet daher einen Kursus zum Selbstschutz – und zur besseren Verwendung Ihrer Telefone und Mobilgeräte – an:

Donnerstag, 19.1.2023
16:00 Uhr
Haus Am Mühlbach
Seniorenweg 1
88250 Weingarten
Kursleitung: Timmo Strohm

Timmo Strohm erklärt Menschen seit 25 Jahren den Computer und das Internet. Als erfahrener Kursleiter erklärt er geduldig und mit lebendigen, einfachen Beispielen die aktuellen Themen rund ums Handy. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.
Nach-Termine für persönliche Beratung in Absprache mit dem Haus Am Mühlbach sind möglich und werden bei Bedarf mit dem Haus Am Mühlbach gemeinsam organisiert.

Freitag XIII – 2023

Freitag, der Dreizehnte 2023! Das Grusel-Event in Weingarten!
Das Kulanzamt in schauriger Tradition

Wie an jedem Freitag XIII bringen wir Elend und Unheil über Euch: mit der Grusel-Lesung!!

Wir lesen Schauer- und Science-Fiction Stories von Fredric Brown und spielen unheimliche Töne auf dem Cello. Solist ist der gruselig geniale Bernd Winkler, schauerlich-irrer Vorleser ist der routinierte Leser/Rezitator Timmo Strohm.
Eintritt ist frei, keine Anmeldung nötig
Zeit: Freitag, 13.1.2023, 19:00 Uhr
Ort: Agentur „strohm.IT“, Broner Platz 3, 88250 Weingarten
Direkt gegenüber vom schauerlichen Finanzamt ??

Veranstalter ist „Kulanzamt – kein Amt und unbefugt e.V.“

roundabout

Alt trifft neu: in roundabout zeigt Annette Stacheder modernste Malerei mit historischen Maltechniken, Multimediales und Interaktives, weltlich gewordene Kirchenkunst und abstrakt gestaltete Sakral-Themen. Schwerpunkt sind natürlich die modernen Gemälde und Skulpturen, die in den Techniken und Materialien der Kirchenkünste geschaffen wurden.

Aber zusätzlich bietet die Ausstellung Ausfahrten aus dem Bekannten: neue Richtungen für Ethik und Ausdruck, immer ungewohnt, aber immer ästhetisch. QR Codes und digitale Terminals bieten Interaktivität durch die Möglichkeit, mit der Kunst einen Dialog zu führen, kombiniert mit dem fachkundigen Einsatz von Alabaster-Gipsguss, Vergoldung und original gemischten Pigmentfarben nach antiken Rezepturen.

Als Kirchenrestauratorin hat Annette Stacheder sich lebenslang für den Erhalt von Kirchenbauten eingesetzt; in roundabout deutet die Künstlerin erstmals an, dass auch der ideologische Bau der Institution Kirche von einer Überholung profitieren könnte #ImageRestaurieren

Die Idee der „Dekonstruktion“ spielt dabei mit dem kulturellen Wandel: Althergebrachte Rituale und Darstellungen werden neu gedacht. Christliches wird mit moderner Ethik konfrontiert. Die Ausstellung klagt nicht an und fordert nichts, sie spielt nur mit der Spannung im Gegensatz.

https://muehle-ot.de/index.php/programm

Schaufenster statt Weihnachtsmarkt

Krippe statt Grippe 🙂

zum letzten Mal in 2022 am vierten Advents-Samstag

Hallo Oberschwaben,,

unsere Aktion „Weihnachtsmarkt im Schaufenster “ läuft weiter: wer noch keine Krippe hat und eine will, kann kuriert werden 🙂

Letztmals in diesem Jahr: Samstag, 17.12.2022, 88250 Weingarten, Broner Platz 3, 12:00 bis 15:30 Uhr. Nette Leute, Weihnachtsgedudel, Weihnachtskrippen und fachmännische Beratung

Krippenkauf per tElfon: 07502 / 4139

Sie können auch per E-Mail kaufen / Kontakt aufnehmen:

weihnachtskrippen@kulanzamt.de

Dies ist ein Privatverkauf, keine Aktion des Vereins.

Der Verein bietet nur die Möglichkeit dazu an, um die Krippenkultur und Weihnachtsfreude zu fördern 🙂

Wenn Sie zur Weihnachtszeit gern Weihnachtsdeko mit Verkauf verbinden wollen, wenden Sie sich an uns, unter: corona@kulanzamt.de

street art interkulturell 22

VERNISSAGE: SAMSTAG 26.11.2022, 19:00 UHR – Broner Platz 3, 88250 Weingarten

Gegenseitige Kunsthilfe: Kulturschaffende aus Baden-Württemberg und Vietnam in gemeinsamer Aktion

Weihnachten und Solidarität? Street Art war lange das Stiefkind der Kunst-Szene. Wir sind gewohnt, dass Kunst kein Geld braucht, weil sie subventioniert oder ein Hobby für Wohlhabende ist. Dabei leben viele Kulturschaffende davon, ihre Werke außerhalb der Marmorwelt des Museums zu zeigen. Im Getriebe, für Vorübergehende, auch für die Käufer bunter Souvenirs und Freunde des Gegenständlichen! Street Art ist ECHT, positiv, plakativ. Sie kommt mit oder ohne Botschaft. Sie ernährt weltweit viele Künstlerinnen und Künstler. Auch Straßenmusikanten verdienen sich, gerade heutzutage, einen wichtigen Teil ihres Budgets mit Auftritten im Freien. Das gilt für Vietnam genauso wie für Süddeutschland. Der Verein „Kulanzamt – kein Amt und unbefugt e.V.“ zeigt Gemälde, Drucke und Poster für Kenner und Neugierige. Der Verein will mit der Veranstaltung auch darauf hinweisen, dass in Krisenzeiten die Selbstorganisation, die Zusammenarbeit und der Verkauf wichtiger werden. Wir wollen Initiative zeigen und Vollblut-Künstlern Mut machen.

Street Art ist der wichtigste Treibriemen des Kulturaustauschs. Kinder betreiben sie ebenso wie Kulturschaffende oder Aktivist/innen. Sie besetzt den öffentlichen Raum und spricht gerade in Krisenzeiten zur Allgemeinheit. Darum ist sie ECHT. Sie wirbt und sammelt für Kunst. Seit 2020 arbeitet der hiesige Verein „Kulanzamt – kein Amt und unbefugt e.V.“ daran, Street Art als Waffe gegen Frustration und Stagnation einzusetzen.

Im Dezember zeigt der Verein eine Ausstellung vietnamesischer und hiesiger Kunst: Gemälde und Poster, bunt, zeitgenössisch und knallig. Die Ausstellung will Kunstschaffende außerdem anregen, sich intensiver zu zeigen und zu vermarkten, der Verein bietet auch hierzu Hilfe an. Die Vernissage gibt eine Einführung dazu, wie asiatische Kunst den Weg in den hiesigen Kunstmarkt findet und was die typischen Probleme von Bildern im Internet sind. Vernissage: Sa, 26.11.2022, 19:00 Uhr. Eintritt frei

STREET ART INTERKULTURELL 22
26.11.2022 – 23.12.2022
Ort: Broner Platz 3, 88250 Weingarten,
Showroom in der Agentur „strohm.IT“ und Pianohaus Klöckner
Jeden Sonntag von 13:00 – 17:00 Uhr
und nach tel. Vereinbarung (0174 / 9607150)

Faszinierendes FilmKonzert

Das Kulturzentrum Linse ermöglichte Manuela Klöckner die Realisierung einer Idee:
„For Bunita Marcus“ von Morton Feldman als FilmKonzert;


„For Bunita Marcus“, das große Klavier-Solo des amerikanischen Komponisten Morton Feldman war am Samstag, 17.9.2022 im Kulturzentrum Linse in Weingarten zu erleben. Auf der Bühne des Kinosaales stand jedoch kein Flügel.
Nach einer persönlichen Begrüßung und einführenden Worten der Pianistin Manuela Klöckner öffnete sich der Vorhang im Kinosaal für den mit Spannung erwarteten „KonzertFilm“ von Manuela Klöckner.

Die filmische Aufzeichnung des Werkes hatte die Pianistin im Herbst letzten Jahres eigenhändig umgesetzt.
Das hochkonzentrierte klangliche Geschehen verwob sich mit der visuellen Ebene zu einem intensiven Gesamteindruck, der sich über über 75 Minuten hin ausbreitete. Im Kinosaal mit seinen spezifischen Gegebenheiten wurde das FilmKonzert zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die gewählte Kameraperspektive, fokussiert auf Tastatur und Hände, widmet sich mit stiller und durchdringender Aufmerksamkeit jedem einzelnen Ton, seinem Erscheinen und Verschwinden im summenden Klingen, das den Raum erfüllte. Das Publikum war still, aufmerksam, gebannt. Aus dem inneren des Flügels stiegen Bilder auf, abstrahierten die Bildvision auf der Leinwand, flossen über das weiche, mystische Miteinander der Hände.

Welche inneren Erscheinungen, Einblendungen oder Empfindungen sich bei den Zuhörern ins Hörbild mischten, wohin die persönlichen Pfade im weiten Feld führten, weiß nur jeder selbst. Am Ende fanden sich Publikum und Pianistin wieder vereint im herzlichen Applaus.

Mit seinen radikalen Positionen gilt Morton Feldman in den begrenzten Zirkeln der zeitgenössischen Musik als Star. Auf den Spielplänen der Konzerthäuser findet man ihn jedoch selten. Oftmals gehen nur große Bühnen das Wagnis ein, Situationen herbeizuführen, die es möglich machen, Feldman zu hören.
Im Dunkel des kleinen Linse-Saals befand man sich in großer Gesellschaft: Auf Chris Villars homepage, die im internationalen Überblick Feldman-Kunstaktionen ankündigt, im Rückblick sammelt und würdigt, ist nun im Herbst 2022 auch Weingarten in der berühmten Liste verzeichnet – neben London, Berlin, Philadelphia, Rom und Wien.

Bild/Pressetext: Timmo Strohm

Das Kulturzentrum Linse ermöglichte die Realisierung einer Idee:

Manuela Klöckner mit „For Bunita Marcus“ von Morton Feldman als FilmKonzert;

Kalender 2022

Der Kalender 2022 ist da!

Er zeigt das Anti-Corona Street-Art Projekt für Kinder der Stadt Ravensburg! 36 Kids haben ihn mitgestaltet und ihre Kunstwerke der Öffentlichkeit gezeigt, in der ersten Ravensburger Riesenbuch-Spielplatz-Galerie!

Den Kalender gibts jetzt für kurze Zeit als Erinnerung ans Projekt und als Hilfe für Ottokars Puppentheater, das von Corona hart erwischt wurde. Außerdem muss das Puppentheater immer wieder umziehen, was hohe Kosten verursacht und weitere Vorführ-Möglichkeiten wegnimmt. Hier könnte man sehr helfen, indem man sich selbst einen duften Kalender an die Wand hängt.

Hier gehts zur Bestellseite!

Culture Station

Die Culture Stations sind Terminals für Schaufenster oder Innenräume, die Infos und Multimedia-Inhalte zeigen.

Sie sind fernsteuerbar und werden über den Verein „Kulanzamt“ mit kulturellen Inhalten versorgt. Außerdem zeigen die Terminals Werbung und Infos der betreibenden Geschäfte.

Culture Stations entstehen aus Upcycling. Die Bildschirme dafür sind meist, aber nicht immer, eine Spende der Weingartener Firma IWO gGmbH.

Culture Stations zeigen Bewegtbilder in Ihrem Schaufenster

Die ideale Culture Station besteht aus einem einfachen Bildschirm und einem Raspberry Steuergerät.

„Mini“ Culture Station mit Upcycling Gebrauchtbildschirm

Das Projekt „Smart City Art“ der Stadt Weingarten läuft auf den Culture Stations und wird von der Stadt gefördert.

Culture Stations: von 40cm bis 5 Meter

Culture Stations entstehen

Smart City realisieren mit Culture Station

Culture Stations sind die ideale Lösung für Smart City Konzepte. Sie sind praktisch wartungsfrei und sind sehr einfach zu bedienen. Die Bedienungsanleitung heißt: „Stecker rein, fertig“.

Sie können durch Fernwartung betreut werden, die Benutzenden können aber auch einfach mit wenigen Handgriffen ihr eigenes Programm aufspielen. Alle Culture Stations laufen mit Raspberry Pi Computern, so dass praktisch jede Art von Lautsprecher oder auch Kamera angeschlossen werden kann.

DADURCH KANN PRAKTISCH JEDE SMART CITY FUNKTION VERBUNDEN WERDEN.

Culture Stations stehen über QR Codes mit ihrer Aktionsseite in Verbindung, so dass an der aufgestellten Station die zugehörigen Internet Seiten abgescannt werden können. Sie können minuten-aktuell Informationen publizieren, Multimedia Inhalte wiedergeben oder auch als nachts oder im Magazin der Ladenüberwachung dienen.

Im Schaufenster kann eine Culture Station auch ein reichhaltiges Kulturprogramm zeigen – Kurze Clips von wenigen Minuten Dauer unterhalten Ihre Kundschaft, ziehen neugierige Blicke an und können Events ankündigen oder darstellen.

Newsletter: Freiwillige Pflichtlektüre

Die „Freiwillige Pflichtlektüre“ ist als fortlaufende Schriftenreihe gedacht, die allgemein – als Newsletter – interessante Unternehmungen des Vereins oder seiner Mitglieder darstellt.

Heft Nr. 1: Coropod

Das erste Heft (Nr. 2021/ 1) erklärt ausführlich „COROPOD“,
ein System zur Schnellveröffentlichung oder Automatik-Veröffentlichung, das in Zeiten der Corona-Pandemie nützlich sein kann. Verfasser: Timmo Strohm

Download hier: